Umwelt, Energie, Rohstoffe

Umwelt

Sowohl auf Planungs- als auch auf Genehmigungsebene kommt dem Umweltrecht eine immense Bedeutung zu; nicht selten steht und fällt ein Projekt mit der Lösung umweltrechtlicher Problemstellungen. Deren Komplexität ergibt sich aus der Vielzahl von unionsrechtlichen sowie nationalen umweltrechtlichen Bestimmungen, die einer permanenten Änderung und Aktualisierung unterworfen sind.

Wir beraten und vertreten Vorhabenträger und Genehmigungsbehörden bei Projektentwicklungen wie Bauvorhaben, der Errichtung immissionsschutzrechtlich genehmigungsbedürftiger Anlagen sowie der Durchführung von infrastrukturellen und wasserwirtschaftlichen Planfeststellungsverfahren. Zudem begleiten wir Investoren und Planungsträger bereits auf der vorgelagerten Planungsebene bei der Berücksichtigung umweltschutzrechtlicher Belange.

  • Immissionsschutzrecht, Anlagengenehmigung, Bauleitplanung, Konfliktbewältigung  
  • Bodenschutzrecht, Altlasten, Sanierungsmaßnahmen, Ausgleichsansprüche
  • Wasserhaushaltsrecht, Wasserrechtlichen Genehmigungen, Gewässerausbau, Ausweisung von Wasserschutzgebieten 
  • Naturschutzrecht, Artenschutzrecht, FFH
  • Umwelt Due Diligence
  • Umweltinformationsrecht: Auskunftsansprüche
  • Abfall- und Verpackungsrecht

Energie

Ebenso wie das Umweltrecht ist auch das Energierecht ständigen Veränderungen der energierechtlichen Rahmenbedingungen unterworfen. Die immer komplexer werdenden Bestimmungen sowie die Entscheidungen der Regulierungsbehörden stellen alle Marktteilnehmer vor ständig neue Herausforderungen.

Wir beraten bei der Vertragsgestaltung und -verhandlung von Energieliefer- und Bezugsverträgen sowie der Etablierung und Umsetzung von Contracting-Projekten. Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist zudem die rechtliche Begleitung von PPP-Projekten und komplexen Vergabeverfahren. Wir unterstützten insbesondere Kommunen bei der rechtssicheren Vergabe von Energierechtskonzessionen einschließlich der Prüfung von Kooperationsmodellen und Re-Kommunalisierungen von Versorgungsnetzen. Im Bereich der Erneuerbaren Energien begleiten wir Planungsträger und Anlagenbetreiber bei allen erforderlichen Planungsschritten von der Raumordnungsebene über die Bauleitplanung bis zur Vorhabengenehmigung.

  • Energiewirtschaftsrecht
  • Fernwärme, Wasser, Strom, Gas
  • Netzanschluss
  • Energieliefer- und Bezugsverträge
  • Einspeisevergütung
  • Konzessionsverträge, Kooperationsmodelle, Re-Kommunalisierung
  • Wegenutzungsverträge
  • Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energien: Windkraft, Solar, Photovoltaik, Biomasse, Wasserkraft
  • Repowering

Rohstoffe

Der Gewinnung von Rohstoffen als Grundlage für sämtliche privaten und öffentlichen Bauvorhaben kommt erhebliche Bedeutung im Rahmen der Raumordnung und Landesplanung zu. Zudem erfordert sie auf Genehmigungsebene regelmäßig umfangreiche Zulassungsverfahren, deren Rechtsregime von der Art des Rohstoffes sowie der Art seiner Gewinnung abhängig ist.

Wir beraten zahlreiche Unternehmen der Bergbaubranche in allen damit zusammenhängenden bergrechtlichen, fachplanerischen und umweltrechtlichen Fragestellungen unter Gewährleistung eines umfassenden rechtlichen Projektmanagements.

  • Berg- und Abgrabungsrecht
  • Kies, Quarz, Sand, Gestein
  • Raumordnung, Bauleitplanung, Planfeststellung
  • Bergrechtliche, immissionsschutzrechtliche, abfallrechtliche Zulassung
  • Rekultivierung und Nachnutzung

Ansprechpartner

Alle Rechtsanwälte der Praxisgruppe Umwelt, Energie und Rohstoffe verfügen nicht nur über die entsprechende rechtliche Expertise, sondern auch über vertiefte Kenntnisse der wirtschaftlichen und technischen Besonderheiten der Bau-, Energie- und Rohstoffbranche. Um Ihren Interessen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten gerecht zu werden, arbeiten wir in eigespielten Teams mit Projektentwicklern, Fachgutachtern und Ingenieurbüros zusammen. Im Streitfalle vertreten wir Sie in allen gerichtlichen Verfahren einschließlich der Verfahren vor dem EuGH.