Webseminar 
UPDATE: Unternehmenssanierung und Insolvenz 2021

Nachdem der Gesetzgeber die insolvenzrechtlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie zunächst durch vorübergehende Einschränkungen der Insolvenzantragspflicht, der Geschäftsführerhaftung und der Insolvenzanfechtung abzumildern suchte, hat er zum Ende des Jahres 2020 in einem Parforceritt wesentliche Änderungen des Insolvenzrechts und ein neues vorinsolvenzliches Restrukturierungsgesetz auf den Weg gebracht. Die gesetzlichen Neuerungen werden teils erhebliche Auswirkungen auf den Umgang mit insolvenzgefährdeten Unternehmen und das Vorgehen bei Unternehmenssanierungen haben. In unserem Onlineseminar informieren wir Sie über die maßgeblichen neuen Regelungen und geben Hinweise für den Umgang mit Sanierungsfällen in der steuerberatenden Praxis.

 

Agenda:

  1. Praxisrelevante Neuerungen im Überblick:
  • Gesetzliche Hinweis- und Warnpflichten im Rahmen der Jahresabschlusserstellung
  • Überschuldungsprüfung
  • Geschäftsführerhaftung
  • Eigenverwaltung
  1. StaRUG – Das neue Restrukturierungsgesetz und dessen Anwendung in der Praxis
  2. Going Dutch – Sanieren, wo andere Urlaub machen
  3. Wer die Wahl hat – die richtige Auswahl zwischen den verschiedenen Sanierungswegen im Einzelfall

Ihre Referenten:

Dr. Arne Löser, Geschäftsführender Partner und Fachanwalt für Insolvenzrecht. Dr. Löser ist Lehrbeauftragter für Gesellschaftsrecht, M&A und Insolvenzrecht und Autor des Kapitels „Sanierung und Insolvenz“ in dem in Kürze in dritter Auflage im Beck-Verlag erscheinenden Handbuch „COVID-19 – Rechtsfragen zur Corona-Krise“.

Georg Brenner, Partner und Fachanwalt für Insolvenzrecht sowie Erbrecht.

Das Webinar ist kostenfrei. Anmeldung per E-Mail an d.funke@mmv-recht.de